Die Idee

Auxiliare in Kampflinie
Auxiliare in Kampflinie
Foto: M. Gropp, 2016
Das heutige Sachsen war nie Teil des römisch besetzten Gebietes. Dennoch kam es im Zuge der Eroberung Germaniens durch Drusus und seines Bruders Tiberius (dem späteren Kaiser) mehrfach zu massiven Vorstößen bis hin zur Elbe im Bereich des heutigen Nordsachsens. Es ist bis heute umstritten, wie weit die Umwandlung Germaniens in eine römische Provinz bereits fortgeschritten war, als es zum Aufstand gegen Varus kam. Tatsächlich waren im rechtsrheinischen Gebiet neben Militärlagern schon erste Städte erbaut worden (eine davon wurde vor einigen Jahren bei Waldgirmes entdeckt und ergraben). Letztendlich war es nicht ein großes Ereignis, dass die Errichtung einer Provincia Germania bis hin zur Elbe verhindert hat, sondern viele kleinere.

Wäre ...
  • ... Drusus im Jahr 9 v. Chr. nicht vom Pferd gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben ...

  • ... der Volksaufstand in den Provinzen Pannonien und Dalmatien im Jahr 6 n. Chr. nie oder zu einem viel späteren Zeitpunkt ausgebrochen, so dass die römischen Legionen wie geplant ihren Feldzug gegen die Markomannen mit deren Unterwerfung hätten beenden können ...

  • ... Publius Quinctilius Varus etwas misstrauischer gegenüber seinem Vertrauten Arminius gewesen, so dass die Germanen die Legio XVII, XVIII und XIX nie vernichtet hätten ...

  • ... Germanicus beim Versuch die germanischen Gebiete zurückzuerobern taktisch klüger vorgegangen und hätte etwas mehr Glück gehabt ...
... würden wir heute in Sachsen ebenfalls überall Spuren des römischen Wirkens in Form von Bauwerken, archäologischen Funden, alten Überlieferungen und Ortsnamen vorfinden. Man hätte die Spuren und Überreste des Limes und der römischen Kastelle nicht entlang des Rheins sondern entlang der Elbe entdeckt.

Was möchten wir darstellen?

Wir wollen das Leben der römischen Legionäre, Auxiliare und Zivilisten sowie deren Verbündeten im linkselbischen Teil Germaniens in den turbulenten Jahren zwischen Drusus' Tod 9 v. Chr. und dem Abzug des Germanicus als Statthalter 16 n. Chr. darstellen.