Veranstaltungen

Marschlager der LEG XVII ALBICA, Klein Köris (Brandenburg), 05. - 07.06.2015


Das diesjährige Marschlager wurde im Freilichtmuseum Germanische Siedlung Klein Köris aufgeschlagen. Bei heißem, trockenem Wetter mit Temperaturen jenseits der 30ºC errichteten die Legionäre der LEG XVII gemeinsam mit Kameraden von der LEG XIX, der örtlichen LEG XIIII sowie einem balearischen Funditor Zelte, Fahnenheiligtum, Feuerstelle und eine Feld-Taberna.
Beim anschließenden Lagerleben wurde Wert auf möglichst hohe Authentizität gelegt. So wurde das Feuer für den Craticula mit Hilfe von Feuerstein und Stahl entzündet. Als Beleuchtung dienten Öllampen und Laternen. Die Speisen (Panis militaris, Moretum, Garum, Puls) und Getränke (Mulsum) waren teils im Vorfeld, teils direkt vor Ort nach Orginalrezepten zubereitet worden.
Am Samstag und Sonntag waren sowohl das Freilichtmuseum als auch das Marschlager für Besucher zugänglich. Trotz Hitze wurde diese Gelegenheit von zahlreichen Gästen wahrgenommen. Sie erwartete neben ausführlichen Erläuterungen zum römischen Soldaten- und Alltagsleben, zur Ausrüstung sowie zu den antiken Kampftaktiken auch Schaukampfvorführungen. Besonders beeindruckend für die Besucher war die Demonstration der Steinschleuder durch Uwe Pelzer, der als balearischer Funditor auftrat und nicht nur verschiedene Arten von Schleudergeschossen mitgebracht hatte sondern auch eine Vielzahl unterschiedlicher Schleudertypen aus allen Teilen der Welt. Daneben konnten die Gäste sich auch selbst im Bogenschießen und Speerwerfen versuchen sowie Kostproben antiker Speisen und Getränke zu sich nehmen.

Bildergalerie
(Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jörg Martin, Michael Böhm)
Germanischer Speicher, im Hintergrund das kleine Feldlager
Cave canem! Eva, eine (ganz liebe) römische Militärhündin
Das Langhaus des Germanendorfes
Das Fahnenheiligtum mit kleiner Statue des Kaisers Augustus
Schilde und Speere der LEG XVII
Fahnenheiligtum und Teil des Lagers in der Abenddämmerung
Die Feld-Taberna mit Craticula im Vordergrund
Iolius Bructerus Martialis von der LEG XIX aus Berlin genießt seinen Posca aus einer Patera
Das Waffenlager der LEG XVII unter dem Dreiviertelmond
4-Mann-Zelt mit zwei Laternen
Das Lagerfeuer brennt
Am Morgen, Optio Callidus macht sich daran den Getreidebrei Puls zuzubereiten
Neben Weizengrieß kommen auch Möhren, Pilze, Lauch, Zwiebeln und ordentlich Garum in den Topf
Das sieht schon vielversprechend aus
Der Legat der LEG XIIII, Ralf Irmscher, legt ebenfalls Hand an
Die neue Adlerstandarte der LEG XVII
Allerlei interessante Utensilien der LEG XIIII, darunter ein Lararium (rechts) und ein Würfelturm (links)
Das Lararium in Nahaufnahme mit Larenfiguren (Hintergrund) und einer Weihrauchschale
Zelt und Ausrüstung von Iolius Bructerus Martialis (LEG XIX) ...
... und von der anderen Seite
Uwe Pelzer in seiner Rolle als balearischer Funditor
Unterschiedliche Schleudern aus vielfältigen Materialien (Leinen, Leder, Wolle) und verschiedene Geschosstypen aus Ton, Blei oder Stein
Kleine Erläuterung der Schleudertechnik für einen interessierten Germanen und den zukünftigen römischen Imperator
Uwe Pelzers beeindruckende Vorführungen und Erläuterungen rund um die Steinschleudern waren ein Besuchermagnet
Jens Roggenland von der LEG XIIII genießt ein Stück Panis militaris
Iolius Bructerus Martialis (LEG XIX) in kompletter Kampfausrüstung
Halvorius hilft Optio Callidus beim Schließen der Lorica segmentata (im Hintergrund legt Atheas seine Ausrüstung an)
Der Optio wartet auf seine Truppe
Auch ein zukünftiger Imperator muss auf seine Mutter hören (im Hintergrund Halvorius)
Iolius Bructerus Martialis von der LEG XIX hat Wachdienst am Eingang des Germanendorfes
Der Optio macht seine Runde durch das Dorf und inspiziert Auxiliar Atheas
Halvorius hat den Kameraden von der LEG XIX abgelöst
Das kleine Feldlager mit vielen interessierten Besuchern
Unter den strengen Augen von Optio Callidus ...
... erläutert Iolius Bructerus Martialis Waffen und Taktiken der römischen Legionen
Schaukampfeinlage der beiden Auxiliares Halvorius (links) und Atheas (rechts)
Trotz Hitze geht es ordentlich zur Sache
Auch die örtlichen Benificiarii schauten vorbei und ließen sich es nicht nehmen, ein gemeinsames Foto mit Iolius Bructerus Martialis zu machen
Derweil erläutern Optio Callidus und Ralf Irmscher den Gästen bei antiken Speisen und Getränken interessante Aspekte des römischen Lebens
Der Legat der LEG XIIII und seine Tochter Saskia
Gruppenbild mit Römern und Germanen